Gesundes Mannheim

Für mehr #GESUNDHEIT in Mannheim

Für mehr #GESUNDHEIT in Mannheim

Fünfzehn Prozent der in Deutschland lebenden Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 3 und 17 Jahren sind mittlerweile übergewichtig – gut sechs Prozent davon gar adipös. Übergewicht hat gerade für junge Menschen erhebliche negative Folgen für ihre weitere Entwicklung und ist in Deutschland ein ernst zu nehmendes Problem. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Ausschlaggebend ist in vielen Fällen ein schlechtes Bewegungs- und Ernährungsverhalten.

Ernährung

Leider bekommt nicht jedes Kind drei gesunde Mahlzeiten am Tag. Wir fordern deshalb, dass die Stadt Mannheim für ein gesundes, ausgewogenes und bezahlbares Mittagessen an allen Mannheimer Kindergärten und Schulen sorgt, damit jedes Kind wenigstens eine gesunde Mahlzeit am Tag zu sich nehmen kann. Während der Kindergarten- bzw. Unterrichtszeit soll außerdem regionales und saisonales Obst kostenlos zur Verfügung stehen, um eine sinnvolle Alternative zu ungesunden Zwischenmahlzeiten zu schaffen. Sowohl für Kindergärten als auch für Schulen fordern wir darüber hinaus einmal wöchentlich stattfindende „Ernährungskunde“. Damit soll ein Bewusstsein für gesundes Essen entstehen. Außerdem sollen die Kinder in einer darin eingeschlossenen Kochübung lernen, sich einfach und rasch gesunde Mahlzeiten selbst zuzubereiten.

Sportangebot

Daneben muss die Stadt Mannheim für ein qualitativ hochwertiges sowie umfangreiches Sportangebot sorgen. Für alle Kinder und Jugendlichen muss sportliche Betätigung möglich sein, unabhängig von Geschlecht, Einkommen und Alter. Deshalb müssen die Mannheimer Sportanlagen und -hallen jederzeit in einem optimalen Zustand gehalten werden. Außerdem soll die Stadt ihr kostenloses und unverbindliches Sportprogramm für alle – „Sport im Park“ – ausweiten.

Angesichts des Umstandes, dass 60 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer sind, fordern wir außerdem eine Erweiterung des Schwimmunterrichts an Grundschulen. Um den Kindern die bestmöglichen äußeren Voraussetzungen zu bieten, bedarf es moderner Multifunktionsschwimmbäder, die ganzjährig genutzt werden können. In der Diskussion um die Schließung bestehender, in die Jahre gekommener Anlagen ist für uns klar: Eine solche Maßnahme nehmen wir nur in Kauf, wenn das künftige Angebot qualitativ einen Mehrwert darstellt. Zuletzt fordern wir ein zusätzliches Sportangebot an Schulen sowie die Möglichkeit auf sportliche Aktivität bereits im Kindergarten. Jede Schule soll AGs für verschiedene Sportarten anbieten, deren freiwillige Belegung bei regelmäßiger Anwesenheit zu einer Verbesserung der eigentlichen Sportnote führt. In Kindergärten verlangen wir einmal pro Woche einfache sportliche Übungen. Die Inhalte der Übungen sollen den Erziehern in Seminaren von Experten vermittelt werden.

Navigation:
Nächstes Kapitel
Zurück zur Übersicht

© Junge Union Baden-Württemberg