Löbel ist der richtige JU-Chef zur richtigen Zeit

JU Mannheim stellt sich hinter CDU-Stadtrat Löbel

Der Mannheimer CDU-Stadtrat Nikolas Löbel ist in den letzten Wochen in seiner Funktion als Landesvorsitzender der Jungen Union Baden-Württemberg in die Kritik geraten. Jetzt erhält er Rückendeckung von der Basis.

„Nikolas Löbel ist genau der richtige Landesvorsitzende zur richtigen Zeit. Als JU Mannheim sind wir stolz auf seine Arbeit und stehen geschlossen hinter ihm und seiner erneuten Kandidatur um den Landesvorsitz im November“, so die Kreisvorsitzende der Jungen Union Mannheim Katharina-Sarah Dörr.

Die Junge Union hat in Baden-Württemberg 11.500 Mitglieder und ist damit größer als FDP und Grüne. Das mache die Führung der Jugendorganisation nicht einfach, so Dörr weiter.

„Aber Nikolas Löbel bleibt seiner natürlichen und offenen Art, die wir von ihm kennen, treu und ist seit Jahren der erste JU-Chef, der sich traut, heiße und unangenehme Themen offen anzusprechen. Das hat er in seiner Zeit als Mannheimer JU-Kreisvorsitzender getan und daran hat sich nichts geändert. Mit ihm als Landesvorsitzenden hat die Junge Union an Bedeutung gewonnen“ so der JU-Kreisvorstand in einer Erklärung.

„Wir haben genug von angepassten Politikern. Daher ist es gut, dass mit Nikolas Löbel jemand geradlinig für seine Überzeugungen eintritt“, so die Junge Union Mannheim  abschließend.

 

 

© Junge Union Baden-Württemberg