JU-Weihnachtsaktion auf der Hauptfeuerwache

Die Junge Union (JU) Mannheim besuchte im Rahmen ihrer traditionellen JU-Weihnachtsaktion am Heiligen Abend die diensthabenden Feuerwehrleute der Hauptfeuerwache in Neckarau. Regelmäßig begeht die JU Mannheim ihre Weihnachtsaktion unter dem Gesichtspunkt der Würdigung derjenigen, die aufgrund ihres gesellschaftlichen und/oder beruflichen Engagements für das Gemeinwohl die Weihnachtsfeiertage nicht im Kreise ihrer Lieben verbringen können. In der Vergangenheit wurde dies unter anderem durch Besuche von Polizeiposten, der Bahnhofsmission, des Krankenhauses oder von Feuerwachen deutlich.

„Heutzutage ist es für viele wohl selbstverständlich, das Weihnachtsfest im Kreise der Familie zu verbringen. Leider werden dabei manchmal diejenigen vergessen, die Tag und Nacht für unsere Gesellschaft im Einsatz sind. Die Feuerwehrleute leisten hervorragende Arbeit in Mannheim. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche – auch an Weihnachten. Um diesen mitunter lebensgefährlichen Dienst zu würdigen, war es uns ein besonderes Anliegen an Heiligabend einmal ‚Danke‘ zu sagen“, so der JU-Chef Lorenz Siegel.

Die Junge Union zeigt sich überzeugt: „Mit großem Engagement sind Rettungsdienstmitarbeiter, Feuerwehrleute, Polizisten, Krankenschwestern, Altenpfleger sowie unzählige mehr für unsere Sicherheit, unsere Gesundheit, unsere Mitmenschen bei der Arbeit, während wir in Ruhe Weihnachten feiern können. Dafür sollten wir alle wirklich sehr dankbar sein.“

Abschließend überreichte die Delegation des CDU-Nachwuchses, darunter die JU-Ehrenvorsitzende und CDU-Stadträtin Katharina Dörr, den Feuerwehrleuten einen großen Präsentkorb mit zahlreichen weihnachtlichen Leckereien.

© Junge Union Baden-Württemberg