„Ausbildung attraktiver machen und flexible Strukturen im Arbeitsalltag schaffen“

vom 11. Juli 2018

Torbjörn Kartes MdB über aktuelle Herausforderungen in der Arbeitsmarktpolitik Auf Einladung der Jungen Union Mannheim und Jungen Union Ludwigshafen war Torbjörn Kartes vergangenen Montag zu Gast in Mannheim. In Zeiten nie gesehenen Wohlstandes bewegt sich Deutschland wirtschaftlich auf sehr gutem Terrain. Dennoch steht das Land vor großen Herausforderungen, die noch vor 20 oder 30 Jahren Weiterlesen…

CDU-Nachwuchs: Abschaffung der Schule ohne Noten richtiger Schritt!

vom 17. November 2017

Die Junge Union (JU) Mannheim und die Schüler Union (SU) Mannheim begrüßen die Entscheidung der baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann den Modellversuch Schule ohne Noten auch an der Gerhart-Hauptmann-Schule in Mannheim nicht zu verlängern. Im vergangenen Juni war Dr. Eisenmann noch zu Gast in der Quadratestadt. Bereits damals gab es massive Kritik an den grün-roten Weiterlesen…

Innenministerium verbietet linksextremistische Plattform

vom 25. August 2017

Endlich! Unser Antrag beim #Deutschlandtag 2016 in Paderborn zeigt Wirkung. Damals hatten wir gefordert, die linksextremistische Plattform linksunten.indymedia enger zu überwachen und Anhaltspunkte für Straftaten konsequenter zu ermitteln. Seit Jahren werden dort in aller Regelmäßigkeit Bericht über begangene Straftaten und Aufrufe zu eben solchen aus der linksextremistischen Szene veröffentlicht. Auch die wiederholten Angriffe auf unser Weiterlesen…

Wir stehen an der Seite unserer Polizei

vom 11. Juli 2017

Angesichts der schweren Ausschreitungen und der hohen Anzahl an (schwer-)verletzten Polizisten rund um die Ereignisse am Rande des G20-Gipfels in Hamburg erklärt der Mannheimer JU-Chef Lorenz Siegel: „Tränengasgranatwerfer und Gummigeschosse müssen künftig zur Grundausstattung von Polizeihundertschaften gehören. Der Einsatz von CRC-Einheiten (engl. „Crowd and Riot Control“/ dt. etwa „Überwachung von unfriedlichen Menschenansammlungen und Eindämmung von Weiterlesen…

JU für den Grexit

vom 22. Juli 2015

Am vergangenen Montag, den 20. Juli 2015, diskutierte die Junge Union Mannheim gemeinsam mit Rechtsanwalt und Mitglied des Bundestags, Olav Gutting, in ihrem finanzpolitischen Jour fixe aktuelle Themen. Neben dem Anfang Juni beschlossenen Abbau der kalten Progression und der aktuell im Bundestag diskutierten Reform der Erbschaftssteuer, wurde vor allem die finanzielle Situation Griechenlands zum Hauptthema. Weiterlesen…

Mannheim 2025 – sauber, sicher, finanzstark

vom 10. Februar 2015

Sauber Lebenswerte Städte sind saubere und sichere Städte. Die jahrelange rot-grüne Mehrheit in Mannheim hat dazu geführt, dass bestimmte Stadtteile zunehmend verkommen. Befristete öffentlichkeitswirksame Putzaktionen in den Quadraten oder der Neckarstadt sind als letztlich wirkungslose Symbolpolitik zu bewerten. Zur besseren Kontrolle der Einhaltung von Regeln, die ein lebenswertes Mannheim befördern, fordern wir eine deutliche personelle Weiterlesen…

Schüler Union (SU) und Junge Union (JU) unterstützen Schulbesuche der Jugendoffiziere

vom 17. Dezember 2012

Im Zuge der Debatte um Schulbesuche von Jugendoffizieren sprechen sich Schüler Union Mannheim und Junge Union Mannheim für den Erhalt und Ausbau von Informationsveranstaltungen der Bundeswehr zu Themen der internationalen Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie Berufsmöglichkeiten an Schulen aus. „Die Bundeswehr bietet ein breites Spektrum an Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Planspielen zu sicherheitspolitischen Themen. So können bestimmte Weiterlesen…

Junge Union gegen BUGA in der Feudenheimer Au

vom 25. November 2012

„So sehr wir die Pläne der Stadtverwaltung zur erneuten Ausrichtung einer Bundesgartenschau begrüßen, sind wir entsetzt was die Standortwahl betrifft“, so die Mannheimer JU-Kreisvorsitzende Katharina-Sarah Dörr.   „Für die Pläne eine Buga in der Feudenheimer Au, einem beliebten Landschaftsschutzgebiet, haben wir keinerlei Verständnis. Der Vorschlag ist ein Schlag ins Gesicht für all diejenigen, die in Weiterlesen…

Junge Union fordert Verbot derartiger Großveranstaltungen in Mannheim

vom 11. September 2012

„Über 80 verletzte Polizisten, 13 beschädigte Polizeifahrzeuge und Schäden am Maimarktgelände als Resultat eines kurdischen Kulturfestivals in Mannheim haben deutlich gezeigt, dass derartige Veranstaltungen in Mannheim, bzw. in Deutschland nicht mehr stattfinden dürfen“, zeigt sich der Vorstand der JU Mannheim entsetzt von den Ereignissen vom Wochenende. Die Stadt Mannheim war den Kurden gegenüber immer sehr Weiterlesen…

JU Mannheim für Stuttgart 21

vom 9. November 2011

Gegen politisch motivierten Vertragsbruch Wird das Land Baden-Württemberg aus politischer Motivation vertragsbrüchig, muss es gegenüber den übrigen Vertragspartnern haften. Zwei unabhängigen Wirtschaftsprüfern zufolge beläuft sich der Schaden, der der Deutschen Bahn AG aufgrund eines Projektabbruchs durch einen Bruch der Verträge durch die Landesregierung entsteht, auf 1,533 Milliarden Euro. Diese Summe müsste das Land Baden-Württemberg zahlen, Weiterlesen…

© Junge Union Baden-Württemberg