Bürgerfrühstück mit Ministerpräsident Mappus

Mit leichter Verspätung konnte der Stadtrat und Landtagskandidat für den Mannheimer Norden, Nikolas Löbel, den Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Stefan Mappus MdL, mit über 200 gespannten Gästen und zahlreichen Mandatsträgern sowie Vertretern der Presse und der Käfertaler Geschäfts- und Vereinswelt zu einem gemütlichen Bürgerfrühstück im Kulturhaus Käfertal begrüßen. Nikolas Löbel wies in seiner Vorstellung darauf hin, dass er schon vor Beginn des Wahlkampfes den direkten Kontakt zu den Bürgern suche und auf die Problematik der Einzelhandelssituation in Käfertal aufmerksam machen wolle. Er versprach, sich dafür einzusetzen den Ortskern als Sanierungsgebiet auszuweisen, weshalb er, um dieser Forderung mehr Nachdruck zu verleihen, den Ministerpräsidenten nach Käfertal eingeladen habe, dass er sich selbst ein Bild machen könne.Nach einem Schautanz der Löwenjägergarde äußerte sich Ministerpräsident Mappus zu allen aktuellen politischen Themen, von Bildung über Infrastruktur bis zur Kernenergie und Finanzpolitik. Anschließend wurde den Käfertaler Bürgern im persönlichen Dialog die Möglichkeit zu Fragen und Anregungen gegeben, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde, vor allem in Bezug auf die abgestrebte und notwendige Ausweisung Käfertals als Sanierungsgebiet, wodurch Fördermittel generiert würden.Eine in den Augen der Bürger rundum gelungene Veranstaltung, auch für den Ministerpräsidenten, der als Andenken und zum besseren Kennenlernen unserer Stadt ein Mannheim-Monopoly Spiel von Nikolas Löbel überreicht bekam.

[nggallery id=7]

© Junge Union Baden-Württemberg