Alljährliches Neujahrsbowling

Obligatorisches Gruppenfoto...

Obligatorisches Gruppenfoto…

Am vergangenen Montag traf sich der Kreisverband der Jungen Union Mannheim zum alljährlichen Neujahrsbowling. Neben dem Wahlkampf und anderen politischen Aktionen, die im Laufe eines Kalenderjahres anstehen, findet sich stets auch Zeit für Veranstaltungen, in denen das Beisammensein und die Geselligkeit stärker im Vordergrund stehen. So hat auch das Bowlingturnier seinen festen Platz zu Jahresbeginn im Kalender der JU Mannheim gefunden.

Beim gemeinsamen Bowlen bei Snacks und Getränken kam jedoch auch die Auseinandersetzung mit politischen Themen nicht zu kurz. Während die ersten Wochen des Jahres im Zeichen des anstehenden Kommunalwahlkampfes gestanden hatten, stand nun der geplante Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union im Mittelpunkt der Diskussion. Der Austritt des Vereinigten Königreichs stelle einen großen Verlust für die Europäische Union dar, waren sich die Mitglieder der JU Mannheim einig. Insbesondere die auf eine liberale Wirtschaftspolitik drängende Stimme der britischen Regierung werde zukünftig im europäischen Diskurs fehlen.

...und los gehts!

…und los gehts!

„Das Vereinigte Königreich tritt zwar voraussichtlich aus der Europäischen Union aus, bleibt aber Bestandteil Europas und der westlichen Wertegemeinschaft. Diesem Umstand muss Rechnung getragen werden, sodass auch zukünftig in den Bereichen Wirtschaft, Sicherheit und Verteidigung eine enge Kooperation zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich sichergestellt ist.“, zeigte sich der JU-Vorsitzende Philipp Rudi überzeugt. Ein ungeregelter Austritt Großbritanniens brächte erhebliche Verwerfungen sowohl auf den britischen Inseln als auch auf dem europäischen Kontinent mit sich. Die Verhandlungsführer müssten alle Möglichkeiten ausloten, um eine für beide Seiten akzeptable Austrittsvereinbarung zu erreichen und so den ungeregelten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU zu verhindern.

„Der Austritt Großbritanniens trifft die Europäische Union in schwierigen Zeiten. Dennoch ist sie auch zukünftig ein Garant für Wohlstand, Frieden und Sicherheit in Europa. Gerade die junge Generation sollte sich deshalb für eine Stärkung der EU einsetzen.“, erklärte abschließend Lennart Christ, stellvertretender Vorsitzender der JU-Mannheim, unter Zustimmung der Mitglieder des Kreisverbandes.

© Junge Union Baden-Württemberg